SWCO 2017: 5 Dinge, die wir im LEGO Star Wars-Forum Die Abenteuer der Freemaker erfahren haben

Die Macher von LEGO Star Wars: Die Abenteuer der Freemaker führen Fans hinter die Kulissen und gewähren eine Vorschau auf Staffel 2.

Die ausführenden Produzenten von LEGO Star Wars: Die Abenteuer der Freemaker Bill Motz und Bob Roth an der Seite von Leland Chee von der Lucasfilm Story Group, Komponist Michael Kramer und den leitenden Toningenieur (und der Stimme von Roger!), Matthew Wood, betraten heute auf der Star Wars Celebration Orlando die „Behind-the-Scenes”-Bühne. In einer von Amy Ratcliffe moderierten Gesprächsrunde erzählten sie von der kommenden 2. Staffel der zauberhaften Serie (die am 4. Mai ihre Premiere feiert) und davon, was unser zu Rebellen gewordenes Schrottsammler-Zwillingspaar darin erwartet, wie neue Schurken, neue Bauten und neue Ziele. Im Folgenden könnt ihr lesen, was wir erfahren haben.

1. Die Freemaker haben sich dem Kampf gegen das Imperium angeschlossen und verdienen sich ihren Unterhalt. „In Staffel 2 spielen alle eine Rolle bei der Rebellion”, so Roth. Kordi möchte in die Fußstapfen der großen Heldinnen der Rebellion, wie Hera und Leia, treten. Zander möchte ein Fliegerass werden. Und was ist mit Rowan? Den Serienmachern ist aufgefallen, dass in der Original-Trilogie keine Kinder bei der Rebellion dabei sind. „Das bedeutet, das Rowan nach einer Aufgabe sucht”, fügte Roth hinzu. „Rowans Suche nach einer Aufgabe und dann deren Erfüllung sind das, worum es in Staffel 2 geht.”

„Und Roger ist einfach Roger.”

2. Kostümwechsel! Motz und Roth enthüllten Konzeptkunst für neue Kostüme unserer Helden und erzählten auf welch verblüffende Art und Weise sie erschaffen wurden: vom legendären Lucasfilm-Designer Doug Chiang und dessen Team. Die Konzeptkunst besteht aus einer Art Zeichnungen echter Menschen, wodurch die Kostüme wesentlich natürlicher in LEGO-Form gebracht werden konnten. Da diese Staffel eine Art Fortsetzung ist, wurde das Kostüm des jungen Jedi Rowan einem bereits bekannten Kostüm aus einer bekannten Episode nachempfunden: Luke Skywalkers Kostüm aus Das Imperium schlägt zurück.

3. Hera lebt! Das Forum zeigte Standbilder aus der 2. Staffel, darunter auch eines mit Hera Syndulla aus Star Wars Rebels. Da Staffel 2 zwischen Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi-Ritter spielt, bedeutet das, dass Hera so lange überlebt? „Die Antwort lautet ja”, sagte Chee. Ihr könnt also beruhigt sein, Hera-Fans.

4. Hier kommt MOC. Schöne Albträume! Motz und Roth erzählten auch von einem neuen Schurken aus der Staffel: MOC, ein Killer-Droide, der von Imperator Palpatine höchstpersönlich konstruiert wurde. („MOC” ist LEGO-Sprache für „My Own Creation” und eine kleine Verbeugung vor den Fans, die Bescheid wissen.) Er hat unheimliche rote Augen, ist in kaltem grau-schwarz gehalten, besitzt verschiedene Greifwerkzeuge und ist bis an die Zähne bewaffnet. D. h.: Er ist echt furchteinflößend. „Unglaublich unheimlich und furchteinflößend”, so Motz. „Manchmal fragen wir uns: ‘Sind wir damit zu weit gegangen? Werden die Kinder Albträume bekommen?'” Könnte sein …

MOC wird von James Urbaniak gesprochen und wurde von Doug Chiang entworfen. Aber das war nicht der letzte albtraumhafte Streich Chiangs. Er hat auch MOCs Schiff entworfen, das aussieht, wie miteinander verbundene Riesendolche. Das Schiff hat auf jeden Fall mehr zu bieten, als man mit bloßem Auge erkennen kann. „Es ist nicht wirklich ein Schiff”, so Roth. „Es ist vielmehr eine Erweiterung von ihm.” Da MOC ein Droide ist, verbindet er sich mit dem Schiff und arbeitet mit ihm im Duo. Noch einmal: Schöne Albträume!

5. Die Arrowhead. Dieses Schiff wurde vom Konzeptkünstler der Star Wars-Filme, Ryan Church, entworfen und spielt eine große Rolle für den potenziellen Jedi-Ritter der Serie. „Die Arrowhead wird zu Rowans Aufgabe”, so Roth. „Sie spielt in der Staffel die Hauptrolle.” Das Schiff sieht atemberaubend aus: Es hat die für Star Wars so typische Rautenform und leuchtet in einem wunderschönen Blau. Das blaue Leuchten entstammt einem riesigen Kyberkristall, der sich im Herzen des Raumjägers befindet, erklärte Motz und das Schiff besteht aus „antiken Bauteilen”. Und, genau wie bei MOCs Schiff, hat auch dieses noch mehr zu bieten.

„Was wäre, wenn Rowan eine echt unglaubliche Waffe gebaut hat”, fuhr Roth fort, “aber in Form eines Schiffes?”

Bonus: Motz und Roth hatten die neuen LEGO-Raumschiffe von MOC und Rowan dabei und sie sahen einfach fantastisch aus – mit präzisem und schickem Design. Und als Überraschung wurde dem Publikum dann noch die erste Folge der neuen Staffel vorgeführt. Wir werden euch die Spannung hier nicht verderben, aber es sei so viel verraten, dass ihr viele Lacher erwarten könnt (besonders vom Imperator), erfindungsreiche Action an verschiedenen Schauplätzen und eine tolle Grafik.

Dan Brooks ist leitender Autor bei Lucasfilm und Redakteur des StarWars.com-Blogs. Er liebt Star Wars, ELO und die New York Rangers, -Jets und -Yankees. Folge ihm auf Twitter @dan_brooks , wo er sich über all diese Dinge auslässt.

SCHLAGWORTE: