Mia san Star Wars

Die spektakuläre Ausstellung Star Wars Identities hilft ab 14. Mai 2016 in der bayerischen Hauptstadt bei der Selbstfindung.

Montréal hat es getan, Köln hat es getan, und bis April 2016 geben sich die Wiener dem einmaligen Erlebnis hin. Die Rede ist natürlich von Star Wars Identities, der spektakulären Wanderausstellung, die am 14. Mai 2016 endlich auch in München andockt!

Etwa 200 Ausstellungsstücke rund um das Thema Identität und zahlreiche nie zuvor gezeigte Objekte aus der fast 40-jährigen Geschichte der Saga nehmen dich mit auf einen fantastischen Trip in die weit, weit entfernte Galaxis – und dein Innerstes!

Der perfekte Spaß für Groß und Klein

In enger Zusammenarbeit mit Lucasfilm – die Archive wurden einmal auf den Kopf gestellt für die grandiose Sammlung! – entwickelte das kanadische Unternehmen X3 Productions und das Montréal Science Center eine packende Kombination aus Museum, Mitmach-Ausstellung und Reise ins Ich samt interaktiven High-Tech Erlebnisgadgets.

Bist der Rebell oder Imperialer? Die Ausstellung enthüllt Spannendes!

Welche Mächte formen dich? – Die Antwort auf diese Frage fällt nach einem Besuch der Ausstellung leichter, denn die Ausstellungsmacher und ihr wissenschaftlicher Beraterstab hat die Einflüsse von Star Wars in drei Bereiche aufgeteilt: der Ursprung der Charaktere, die erlebten Einflüsse und die gefällten Entscheidungen. Innerhalb dieser drei Bereiche widmet sich die Ausstellung den weiteren beeinflussenden Komponenten: Spezies, Gene, Eltern und Kultur, Mentoren, Freunde und prägende Erlebnisse sowie Persönlichkeit und Werte.

Nie zuvor gezeigte Ausstellungsstücke bieten rasante Einblicke

Angefangen von den Klassikern der ersten Trilogie (1977-1983) über die Prequels (1999-2005) bis zu Star Wars: The Clone Wars (2008) erforscht Star Wars Identities alle Facetten der Star Wars Welt und bietet ein Wiedersehen – und unwiderstehliche Selfie-Optionen! – mit den Lieblingen und Lieblingsbösewichten wie Darth Vader, R2-D2, Chewbacca, Boba Fett oder Yoda. Selbstverständlich stehen für die technisch Interessierten unter den Fans auch der Millennium Falke und Anakins Podrenner zur genauen Inspektion bereit.

Das RFID-Armand lässt Ausstellungsbesucher eigene Charaktere gestalten

Unter anderem bekommen die Ausstellungsbesucher die einzigartige Gelegenheit, mittels des interaktiven RFID-Armbands einen individuellen, unverwechselbaren Star Wars Charakter zu gestalten, der ihnen im Anschluss per Email zugesandt wird. Dazu werden eigene Persönlichkeitsmerkmale mit fiktiven Elementen kombiniert und voilà! deine unverwechselbare Figur ist bereit für spannende Abenteuer in der Galaxis!

Zeitlich gestaffelte Einlasstickets sind schon jetzt online erhältlich – die perfekte Option für ein galaktisches (Weihnachts-)geschenk!

 

SCHLAGWORTE: