Identität? Galaktisch!

Dem Ruf der weit, weit entfernten Galaxis Star Wars kann niemand widerstehen – das bewies am 20. Mai einmal mehr das heiß gehandelte Eröffnungsevent der Wanderausstellung STAR WARS Identities im Kölner ODYSSEUM.

Bei strahlendem Sonnenschein kam es noch vor der Eingangstüre zu einem – kräftemäßig zugegeben ungerechten – Duell zwischen Schauspielerin Aleksandra Bechtel (1,62 m) und Darth Vader (2,03 m; Frau Bechtel kam gerade noch davon), während GNTM-Schönheit Gina-Lisa Lohfink eindeutig hellere Farben bevorzugt und mit R2-D2 und Wampa turtelte.

Aleksandra Bechtel zu Gast bei der Eröffnung der STAR WARS Identities am 20.05.2015.

Aleksandra Bechtel zu Gast bei der Eröffnung der STAR WARS Identities am 20.05.2015.

Gina Lisa Lohfink zu Gast bei der Eröffnung der STAR WARS Identities am 20.05.2015

Gina Lisa Lohfink zu Gast bei der Eröffnung der STAR WARS Identities am 20.05.2015

Drinnen erwartete die Promis und die geladenen Gäste, darunter auch Fernsehstar Ingo Naujoks samt Söhnen und Sängerin Patricia Kelly, eine spektakuläre interaktive Show, in der auch du seit 22. Mai 2015 mehr über deine Helden, ihre Motive und ihren Werdegang erfahren kannst. Alle Bilder des Events findest Du in der untenstehenden Galerie.

Die Macher der Ausstellung haben tief in den Archiven von Lukasfilm gestöbert und das Gefundene mit dem Neuesten an interaktiven High-Tech Erlebnisgadgets kombiniert. Das Ergebnis ist ein fantastischer Trip ins Innerste der Star Wars Welt, der seit seinem Start in Montréal 2012 schon über eine Million Fans begeistert hat.

Im Zentrum von STAR WARS Identities stehen die Helden dieser Welt, aber auch DU. Es geht um die namensgebende Identität, von den Verantwortlichen in Zusammenarbeit mit dem Montréal Science Centre und einem wissenschaftlichen Beraterstab in drei Bereiche aufgeteilt: der Ursprung der Charaktere, die erlebten Einflüsse und die gefällten Entscheidungen. Innerhalb dieser drei Bereiche widmet sich die Ausstellung den weiteren beeinflussenden Komponenten: Spezies, Gene, Eltern und Kultur, Mentoren, Freunde und prägende Erlebnisse sowie Persönlichkeit und Werte.

Nutze das perfekte Zusammenspiel aus den Ausstellungsstücken und dem wissenschaftlichen Hintergrund, um mithilfe modernster Technologien einen individuellen, einzigartigen Star Wars Charakter zu gestalten – dazu musst du nur eigene Merkmale mit fiktiven Elementen kombinieren. Nach dem Besuch wirst du das vielfältige Thema „Identität“ besser verstehen – und Deine ganz eigene Star Wars Figur erschaffen haben, die du dir per Email zuschicken lassen kannst!

Unter den etwa 200 Ausstellungsstücken, die das Thema Identität unterstreichen, sind auch zahlreiche nie zuvor gezeigte Objekte aus der fast 40-jährigen Geschichte, angefangen von den Klassikern der ersten Trilogie (1977-1983) über die Prequels (1999-2005) bis zum Animations-Spinoff Star Wars: The Clone Wars (2008) und dessen Serienadaption.

Natürlich gibt es ein Wiedersehen – und zahlreiche Selfie-Optionen! – mit deinen Lieblingen und Lieblingsbösewichten wie Darth Vader, R2-D2, Chewbacca, Boba Fett oder Yoda. Die Tech-Fans unter euch dürfen den Millennium Falken und Anakins Pod-Renner genau unter die Lupe nehmen.

Welche Mächte formen dich? – Diese Frage wirst Du nach einem Besuch der von den kanadischen X3 Productions und dem Montréal Science Center in enger Zusammenarbeit mit Lucasfilm konzipierten Ausstellung STAR WARS Identities genauer beantworten können. Und dann weißt du genau, welchen Platz du zwischen Luke und Anakin, Leia und Padmé Amidala einnimmst in diesem unendlichen Universum der Fantasie.

Zeitlich gestaffelte Einlasstickets Tickets bekommst Du online – viel Spaß bei deiner Reise ins Ich.

 

SCHLAGWORTE: ,