Diese Waffe ist Dein Leben: Historische Lichtschwerter im Überblick

Die traditionelle Waffe der legendären Jedi-Helden

Einst beschrieb Obi-Wan Luke Skywalker das Lichtschwert als elegante Waffe für ein zivilisierteres Zeitalter, heute gilt es zweifellos als eines der markantesten Symbole der Star Wars Saga. Es erfüllt in Star Wars: Krieg der Sterne eine wichtige symbolische Funktion. Als Luke das Lichtschwert seines Vaters überreicht bekommt, hält er damit auch einen Talisman und ein mächtiges Symbol seines Erbes in Händen. Ähnlich mythologisch aufgeladene sind Arthur Pendragon, der das Schwert Excalibur erhält, oder auch der Empfang des Schwertes Gram durch den nordischen Helden Sigurd/Siegfried, der damit später den Drachen Fafnir tötet. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf die Lichtschwerter von vier Jedi, die in der Star Wars Saga eine entscheidende Rolle spielen.

Qui-Gon Jinns Lichtschwert
Das von Qui-Gon Jinn während der Invasion von Naboo benutzte Lichtschwert ist nicht so prächtig wie das seines ehemaligen Meisters Dooku. Qui-Gon hat es für klassische und weitergehende Kampftechniken gebaut. Das Metall-Heft ist 28,5 cm lang und 3,8 cm breit, mit adeganischen Kristallen für die grüne Klinge. Das Besondere an diesem Lichtschwert sind die vielen im gerippten Griff eingelassenen Micro-Energiezellen. Diese Zellen geben Qui-Gon mehr Kontrolle über die Energielevels seines Lichtschwerts. Nachdem Qui-Gon von Dart Maul bei der Schlacht von Naboo tödlich verwundet wird, übernimmt Obi-Wan mittels der Macht die Kontrolle über das Lichtschwert und zerteilt den Zabrak in zwei Hälften. Zeitweilig übergibt Obi-Wan nach dem Bau eines neuen Lichtschwerts Anakin Skywalker Qui-Gons Lichtschwert. Schlussendlich wird die Waffe in einer Gedenkstätte im Jedi-Tempel aufbewahrt.
Jinn_Kenobi
Obi-Wan Kenobis Lichtschwerter
Das von Obi-Wan bei der während der Invasion von Naboo verwendete Lichtschwert wurde nach dem Vorbild von Qui-Gons Waffe konstruiert. Padawane taten dies üblicherweise, um ihrem Meister die Ehre zu erweisen. Obi-Wans Waffe besitzt nur eine Energiezelle, doch der gerundete Griff sorgt für einen festen Halt. Das Metall-Heft ist 28 cm lang und 5 cm breit und endet in einer Kugel, die die reserve-Energiezelle enthält. Kenobi benutzt einen einzelnen adeganischen Kristall für sein blaues Lichtschwert. Obi-Wan verliert sein Lichtschwert, als Darth Maul es mit einem Tritt in den Abgrund des Energiegenerators von Theed befördert. Obwohl Maul selbst nach einem Sturz in denselben Abgrund von den Toten aufersteht, bleibt Obi-Wans Schwert für immer verloren.

Nachdem er übergangsweise die Waffe seines Meisters benutzt, konstruiert sich Obi-Wan eine der Verlorenen sehr ähnliche Waffe. Sie kommt während der Separatisten-Krise und bei seiner Reise zum verlorenen Planeten Kamino zum Einsatz. Als Obi-Wan auf Geonosis in Gefangenschaft gerät, wird auch sein Lichtschwert beschlagnahmt und taucht nie wieder auf. Bei der Schlacht von Geonosis benutzt Obi-Wan ein blaues Schwert, das ihm Sephjet Josall zuwirft.

Einmal mehr baut Kenobi beim Ausbruch der Klonkriege ein neues Lichtschwert. Diese Waffe unterscheidet sich mit ihrem schmalen Hals und dem gerippten Griff deutlich im Aussehen. Das Heft ist 29,2 cm lang und 5 cm breit und hat mit seinem einzelnen adeganischen Kristall in der blauen Klinge eine große historische Bedeutung. Obi-Wan kämpft damit in den Klonkriegen sowie in den zwei legendären Duellen mit seinem früheren Freund und Padawan Anakin Skywalker. Als Darth Vader Obi-Wan auf dem Todesstern niederstreckt, fallen Kenobis Lichtschwert und seine Robe zu Boden. Zu diesem Zeitpunkt war das glänzende Metall des Hefts durch die rauen Bedingungen während Kenobis Aufenthalt auf Tatooine schon arg in Mitleidenschaft gezogen worden.
Anakin_Obi
Anakin Skywalkers Lichtschwerter
Als Padawan benutzt Anakin zuerst Qui-Gons Lichtschwert, bevor er sich seine eigene Waffe auf dem Planeten Ilum konstruiert. Anstatt ein Lichtschwert nach dem Vorbild seines Meisters zu bauen, bricht Anakin mit der Tradition. Sein auf Kraft ausgerichtetes Lichtschwert hat einen dünnen, 25,40 cm langen und 3 cm breiten zylindrischen Griff aus einer Metall-Karbon-Legierung und einen adeganischen Kristall. Trotz mehrerer Warnungen seines Meisters, dass er sein Lichtschwert wie sein eigenes Leben beschützen solle, verliert Anakin das blaue Lichtschwert wieder, als es von den Höllenmaschinen in der Droidenfaberik auf Geonosis irreparabel beschädigt wird. In der Schlacht von Geonosis und im Duell gegen Dooku benutzt Anakin ein grünes Lichtschwert, das ihm Nicanas Tassu zuwirft.

Das zweite Lichtschwert, das Anakin konstruiert, wird zur Legende. Obwohl es sich optisch kaum vom Vorgänger unterscheidet, enthält diese Waffe eine ganze Reihe technischer Ergänzungen, die Anakins Technik-Leidenschaft entspringen. Der Griff mit seinem Schnellladestecker und den Einstellungen für die Länge und Energie des Lichtschwerts ist 28 cm lang und 5 cm breit. Anakin benutzt die Waffe in den Klonkriegen und verliert sie bei der Niederlage gegen Obi-Wan auf Mustafar. Kenobi nimmt das Lichtschwert als schmerzhafte Erinnerung an ihre Freundschaft und sein eigenes Versagen an sich. Beinahe zwanzig Jahre später schenkt Obi-Wan Anakins Sohn Luke das Lichtschwert. Es leistet Luke gute Dienste bis zu seinem Duell mit Darth Vader in der Wolkenstadt. Den letzten Blick auf dieses Lichtschwert erhascht man beim Fall in die Atmosphäre von Bespin.
anakins
Als Darth Vader konstruiert Anakin ein neues Dualphasen-Lichtschwert mit einem synthetischen roten Kristall. Das Design wirkt insgesamt etwas dunkler, dennoch hat es große Ähnlichkeiten mit der auf Mustafar verlorenen Waffe.
Luke Skywalkers Lichtschwert
Nach der ominösen Enthüllung von Darth Vader begibt sich Luke in Obi-Wans Hütte auf Tatooine, wo er Anweisungen zum Bau seines eigenen Lichtschwerts erhält. Das Design ähnelt dem von Obi-Wans letztem Schwert, doch Luke fügt zusätzliche Feldenergiekreisläufe für eine stärkere und zuverlässige Klinge hinzu. Dabei benutzt Luke einen grünen Synthetik-Kristall für seine Waffe. Der Griff besteht aus Metall und diversen Fundstücken, mit einer Länge von 28 cm und einer Breite von 5 cm. Als Vader sieht, dass sein Sohn ein selbstgeschmiedetes Lichtschwert besitzt, erkennt er dessen gereifte Macht. Luke besiegt Vader mit genau diesem Lichtschwert, wirft es aber weg, als er sich weigert, dem Imperator zu folgen. Luke akzeptiert sein Schicksal als Jedi und konfrontiert den Imperator mit der Macht an seiner Seite. Schlussendlich bereitet Anakins Mitgefühl für das Leid seines Sohnes der Herrschaft des Imperators über den Neuen Jedi-Orden ein Ende.
Anakin_Luke

Neue und altbekannte Lichtschwerter werden zweifellos auch in Zukunft eine große Rolle in der Star Wars Saga spielen, wenn Star Wars: Das Erwachen der Macht und weitere Filme das Erbe weitertragen.

Quellen: The Official Star Wars Fact Files, Star Wars: Lightsabers (2010), Vader: The Ultimate Guide (2005), The New Essential Guide to Lightsabers & Technology (2004), Mysteries of the Jedi (2011).

Der Belgier Tim Veekhoven (Sompeetalay) ist Präsident und Mitbegründer des belgischen Star Wars Fanclubs TeeKay-421. Er schreibt unter anderem für Star Wars Insider (Rogues Gallery) und ist der Autor von vier Charakter-Hintergrundgeschichten in ‘What’s the Story?’.



SCHLAGWORTE: