Die neuen Star Wars-Comics: Warum die Macht mit Marvel ist

Nach fast 25 Jahren kehrt Star Wars zurück zum berühmtesten Comic-Verlag der Welt. Wir stellen euch die neuen Serien vor und verraten euch, warum nicht nur Comic-Leser zugreifen sollten.

Als Ende 2014 bekannt wurde, dass Star Wars-Comics in diesem Jahr wieder unter dem Label des Marvel-Verlags publiziert werden würden, war eine kleine Erschütterung der Macht im ganzen Comic-Universum zu spüren. 1977 war mit „Star Wars #1“ das erste Star Wars-Heft bei Marvel Comics in einer Rekordauflage erschienen. Nach 1991 führte der Verlag Dark Horse die Tradition fort. Fast 25 Jahre später kehrten Luke, Leia, Han & Co schließlich zurück in das weltbekannte Verlagshaus, das von den Avengers, den X-Men und vielen anderen ikonischen Comicfiguren bewohnt wird.

Was würde dieser Neuanfang bedeuten? Welche Geschichten würde man bei Marvel erzählen, welche neuen Serien ankündigen, welche Autoren und Künstler mit den prestigeträchtigen Projekten betreuen? Insbesondere die Tatsache, dass die bei Marvel publizierten Geschichten sich im offiziellen Kanon des Star Wars-Universums befinden würden, regte die Fantasie der Fans an. Monatelang wurde im Nachhall der Sensationsmeldung unter Comic-Fans auf der ganzen Welt heftig über die Zukunft der Star Wars-Comics diskutiert. Heute wissen wir mehr.

Marvels Star Wars-Serien „Star Wars“, „Darth Vader“, „Prinzessin Leia“ und „Kanan – Der letzte Padawan“ sind ein Riesenerfolg. Selbst die kritischsten Fans zeigen sich von diesem Neuanfang positiv überrascht. Die Macht scheint mit Marvel zu sein.

Dass das erste Heft von „Star Wars“, geschrieben von Jason Aaron (Original Sin, Thor: God of Thunder) und gezeichnet von Künstlerlegende John Cassaday (Astonishing X-Men), rekordverdächtige Zahlen schreiben würde, war in Anbetracht seiner historischen Bedeutung sicherlich abzusehen. Mit seinen weit über einer Million verkauften Exemplaren war Marvels zweiter erster Schritt ins Star Wars-Universum das erfolgreichste Comic der letzten 20 Jahre.

Dass es Aaron und Cassaday gelingen würde, den abenteuerlichen Ton der filmischen Vorlage und die Mundart der beliebten Star Wars-Charaktere so gut einzufangen, das hat viele Leser und Kritiker überrascht. Die bisher publizierten Hefte „Star Wars #1-5“ schmiegen sich gekonnt an das Finale von „Star Wars: Eine Neue Hoffnung“ an und wissen dabei mit spannenden Actionsequenzen und interessanten Story-Ideen auf höchstem Niveau zu unterhalten. Das Flaggschiff der Marvel-Offensive ist fest auf Kurs.

Während Marvel mit Aarons und Cassadays aktuellem Run den klassischen Geist der „Star Wars“-Filme beschwört, begibt man sich mit “Darth Vader”, geschrieben von Kieron Gillen (Young Avengers, Uncanny X-Men) und gezeichnet von Salvador Larroca (X-Men), indes in eher unbekannte Gewässer. So habt ihr die dunkle Seite der Macht noch nicht erlebt. Sicherlich ein kreatives Risiko, das sich allerdings schon jetzt ausgezahlt hat. „Darth Vader“ wurde in der Comic-Szene überaus positiv aufgenommen.

Im Comic begleiten wir einen vom Imperator persönlich entmachteten Vader, der nach der Schmach um die Zerstörung des ersten Todessterns erst einmal seine Reputation wieder aufbauen muss. Die Niederlage lastet schwer auf Vaders Schultern. Zudem werden in den Rängen seiner imperialen Kollegen bereits die Messer gewetzt. Der in Ungnade gefallene Liebling des Imperators ist angreifbar geworden.

Die Schwächung der übermächtigen Figur Darth Vader ist erzieherisch ein cleverer Schachzug von Autor Kieron Gillen, dem es auf diese Weise gelingt, ein ganz neues, fast schon sympathisches Licht auf unseren liebsten Bösewicht zu werfen.

Abgeschlossen wird Marvels neues Star Wars-Paket schließlich von “Princess Leia”, für welches Mark Waid (Daredevil, Kingdom Come) und Terry Dodson (Wonder Woman, Uncanny X-Men) verantwortlich zeichnen, sowie von „Kanan – Der letzte Padawan“. Letzteres sollten Fans der TV Serie „Star Wars Rebels“ unbedingt im Auge behalten, da die Comics die Vorgeschichte von Kanan Jarrus erzählen.

Alles in allem zeigt sich Marvel mit den neuen Star Wars-Comics dem enormen Erwartungsdruck der Fans mehr als gewachsen. Egal ob ihr klassische Star Wars-Abenteuer erleben wollt, die bisher unbekannte Vorgeschichte eurer Lieblingsserie erfahren möchtet oder mit Darth Vader auf die dunkle Seite der Macht wechselt – für Comic lesende Star Wars-Fans ist 2015 bisher ein richtig gutes Jahr. Und es ist noch nicht vorbei!

SCHLAGWORTE: ,