Acht Insiderfakten über Chewbacca, von denen du noch nie gehört hast

Erfahre, warum der berühmteste Wookiee der Galaxis den Kopf schräg hält und Vieles mehr!

Chewbacca überragt aufgrund seiner Größe die Kollegen der Original-Trilogie, doch es ist sein Charakter, für den man ihn liebt und sich gern an ihn erinnert. Chewbacca stand in den Filmen zuerst seinem Freund Han Solo treu zur Seite, dann auch Luke und Leia – und er hat in der Star Wars Galaxis seine Spuren hinterlassen. In Star Wars: Episode III – Die Rache Der Sith sowie Star Wars: The Clone Wars tauchte er ebenfalls auf und er wird auch in Star Wars: Das Erwachen der Macht wieder mit von der Partie sein. Peter Mayhew hat ein ums andere Mal seine Energie in diesen Wookiee gesteckt, doch das hat er nicht alleine geschafft. Um dieser Figur Leben einzuhauchen, war hinter der Kamera viel Arbeit nötig. Und hier sind einige interessante Chewbacca-Fakten von den Dreharbeiten, die man so noch nicht kannte:

 Peter Mayhew als Chewbacca mit Irvin Kershner

1. In der Rolle aufgehen.

Regisseur Irvin Kershner hatte eine sehr spezielle Arbeitsweise mit den Schauspielern von Das Imperium schlägt zurück. Er gab ihnen die Regieanweisungen, während sie bereits in ihren Kostümen steckten oder unter der Maske verborgen waren, um ihnen das Hineindenken in ihre Rolle zu erleichtern. Er sagte „Ich versuchte, den Chewbacca-Darsteller nur voll kostümiert zu sprechen. Dann unterhielt ich mich nämlich mit dem Wookiee und nicht nur mit einem Schauspieler in einem Chewbacca-Anzug. Und das war immens hilfreich.“ [Quelle: The Making of The Empire Strikes Back von J.W. Rinzler]

2. Der Ton macht die Musik!

Chewbaccas typisch knurrende Stimme war der erste Sound, mit dessen Herstellung man Ben Burtt bei Star Wars beauftragte. Burtt wusste, dass Chewie nicht Englisch sprechen und animalisch klingen würde. Also sammelte er die Stimmen von Bären, Dachsen und Löwen und mischte aus einzeln extrahierten Sequenzen all dieser Aufnahmen verschiedene Laute für unterschiedliche Emotionen und Geräusche des Wookiees zusammen. [Quelle: Ben Burtt Interview]

3. Wookiee in Gefahr.

Während der Dreharbeiten zu Die Rückkehr der Jedi-Ritter bat man Mayhew, nicht kostümiert umherzulaufen. Sie waren beim Außendreh in den Redwood-Wäldern von Kalifornien und das Team befürchtete, Jäger könnten den Schauspieler mit Bigfoot verwechseln und ihn verletzen. [Quelle: Starlog Magazine #104]

4. Beinahe jemand anderes.

David Prowse hatte die Wahl, Chewbacca oder Darth Vader zu spielen. Er entschied sich für die Rolle des Bösewichts und schlug den Part des Chewbacca augenblicklich aus. [Quelle: Starlog Magazine #136]

5. Echt affig.

Wookiees sind große, pelzige Wesen mit humanoiden Zügen, die in den Wäldern leben. Da liegt es nahe, sich bei Affen Inspiration zu holen. Und tatsächlich studierte Mayhew eine Affenfamilie, um ihr Sozialverhalten kennenzulernen. Er fand, es half ihm bei der Darstellung. [Quelle: The Making of The Empire Strikes Back von J.W. Rinzler]

6. Diese spezielle Kopfhaltung.

Wenn ich an Chewbacca denke, sehe ich ihn immer den Kopf schräghalten, während er Han beim Reden zuhört. Irgendwie erscheint diese Haltung sehr menschlich und bleibt im Gedächtnis. Bei einer Diskussionsrunde während der MegaCon 2014 sagte Mayhew, dass die Kopfhaltung zustande kam, weil er sich ständig ducken musste, um unter Türrahmen hindurchzupassen.

7. Weniger ist nicht immer mehr.

Ursprünglich war Chewbacca nicht als große Rolle angelegt gewesen. Mayhew erinnert sich, dass der Wookiee nur auf „drei oder vier Seiten des original Star Wars Drehbuchs“ zu finden gewesen sei. Doch schon innerhalb der ersten Wochen der Filmarbeiten wurde der Part ausgeweitet. Man musste nur zuerst das Potenzial der Figur und Mayhems Spiel mit eigenen Augen sehen. [Quelle: Starlog Magazine #236]

8. Wie gemalt.

Als Chewbacca im Staffelfinale zu Star Wars: The Clone Wars hinzustieß, rekrutierten der leitende Regisseur Dave Filoni und sein Team Mayhew, um in Zusammenarbeit mit ihm Chewbaccas Persönlichkeit herauszuarbeiten. Sie holten das Kostüm und die Requisiten aus dem Fundus und Mayhew verriet ihnen kleine Details wie etwa die Tatsache, dass Chewbaccas Maul stets ein wenig offen steht. [Quelle: „Bringing Chewbacca to The Clone Wars“]

Die Autorin Amy Ratcliffe ist besessen von allem, was mit Star Wars, Disney und Kaffee zusammenhängt. Folge ihr auf Twitter unter @amy_geek und informiere Dich in ihrem Blog über Nerd-News.

SCHLAGWORTE: , ,